Route 2018 – Stand Mai 2018

Wir starten um 19 Uhr am Universitätsplatz Heidelberg und enden gegen 21 Uhr an der Stadtbücherei Heidelberg.  Danach kann  auf der Paisley-Party in der Dossenheimer Landstraße 125 im „Ginger Blue“ (ehem. „Hildes Hellebächle“) getanzt, ausgeruht und Genüßliches gegessen werden.

 

Die Route lautet:

Universitätsplatz (Auftaktkundgebung) – Hauptstraße – Akademiestraße – Friedrich-Ebert-Platz (Zwischenkundgebung) – Friedrich-Ebert-Anlage – Kurfürstenanlage – Poststraße – Stadtbücherei (Abschlusskundgebung).

 

 

 

Der Dyke*March Rhein-Neckar –  ist Empowerment für frauenliebende Frauen*, für Dykes* und ihre Freund*innen. Die Demonstration mit ihrem Begleitprogramm ist queerfeministisches Empowerment für Heidelberg, für Mannheim und für die Rhein-Neckar-Region, die Gastgeberinnen sein dürfen für Dykes* und für queere Gäste aus der ganzen Welt.

Der Dyke*March Rhein-Neckar ist ein bewußtes „Willkommen-Sagen“ an die Vielheit von Lebens- und Liebensweisen von Frauen* und deren leiblichen und deren sozialen Familien;  der Dyke*March Rhein-Neckar ist ein „Out and Proud“ für die Sichtbarkeit der Liebe zwischen Frauen in Gegenwart und in Vergangenheit für eine humane und demokratische  Zukunft.

Die Route führt durch die Heidelberger Altstadt (Fußgänger*innenzone) mit folgenden Richtlinien:

 

  • ein Banner darf maximal 3 m breit sein und höchstens auf Brusthöhe getragen werden
  • die Demo wird von der Polizei mit lautlosem Blaulicht eröffnet und abgeschlossen
  • wir freuen uns über fantasiereiche Erscheinungen und kreative Kopfbedeckungen, bedenkt bitte – wir zeigen uns nicht vermummt – wir stehen für lesbische Sichtbarkeit
  • für Lesben, die sich aus beruflichen Gründen nicht mit eigenem Gesicht zeigen können (weil sie etwa bei der katholischen Kirche arbeiten, oder etc.) für diese bereiten wir genehmigte Sichtschutzformen vor. @ Dykes*, die sich nur geschützt in der Öffentlichkeit zeigen: Bitte meldet Euch  bis 1. August 2018 unter mitarbeit@dykemarchrn.de, für näher Informationen – Danke.
  • Pfeiffen, Rasseln, Flöten, Trommeln, Pauken und Trompeten, Ghettobluster etc. sind willkommen bitte beachtet – das Lautstärkelimit liegt bei 90 Dezibel
  • wir freuen uns über Puscheln und Tänze von queeren Cheerleader – Gruppen –  spezielle Aufführungen – sind dann woanders
  • Metallstangen müssen woanders eingesetzt werden, beim Dyke*March Rhein-Neckar sind für Plakate etc nur Kanthölzer aus Holz von max. 2 cm willkommen
  • wir freuen uns auf bunte Plakate und Banner mit Parolen zu „dyke*power and women queerness“ .
  • Fahnen und dergleichen, die allein mit Symbolen als Werbung für Parteien, Betriebe, Großorganisationen, Religionsgemeinschaften etc. dienen, sind nicht genehmigt.

 

 

Wir haben Rollstühle reserviert beim BiBeZ, für Frauen*, die während der Demo und den Kundgebungen fahrbare Sitzgelegenheiten oder einfach mal einen Ruheplatz brauchen. Meldet Euch bitte unter mitarbeit@dykemrachrn.de, wenn ihr einen Rolli braucht oder wenn ihr den Organisatorinnen helfend bei der Seite stehen wollt, als UHUs,  als Unterstützerinnen im Heiteren Umgang, den beispielsweise die ROLLIs schieben können.

.

 



ZEITPLAN / Gruß- und Redebeiträge 2018 – Stand Mai 2018

19 Uhr Auftakt – Uni-Platz / Dr. Marie Baum Platz

    • Eröffnung des Dyke*Marches – Ilona Scheidle
    • Begrüßung
    • polizeiliche Instruktionen
    • Vorstellung Orga-Team
    • Willkommensrede und Grußwort der Landtagspräsidentin
    • symbolische Umbenennung
    • feierliche Eröffnung mit „Band durchschneiden“ und mit Konfettiherzen

19.45 Uhr Friedrich&LuiseEbert- / Maria v.Graimberg & TheodoraAberle-Platz

    • Grußworte
    • symbolische Umbenennung

20.30 Uhr Stadtbücherei Heidelberg

    • Grußworte
    • symbolische Umbenennung
    • Wünsche für 2019 / Dank
    • Abschluß – DemoENDE – Ilona Scheidle

——————————————————————————————————————–

Das Awareness Konzept des Ladyfestes Heidelberg liegt der Demo – neben der polizeilichen Instruktion – als Verhaltensregular zu Grunde.

Demo_Handzettel_Awareness_DYM_FIN-1 , Handzettel dazu werden während der Demo an Passant*innen verteilt, ebenso Demoflyer_FIN.


——————————————————————————————————————-Der Versammlungszug Dyke*March Rhein-Neckar ist 2018 folgenderweise aufgestellt (Stand Mai 2018):

  • Polizeiwagen lautloses Blaulicht
  • Banner Dyke*March Rhein-Neckar
  • zwei Ordnerinnen
  • „Lauti“ – mit zwei Sitzplätzen für Andersfähige / Zeitzeuginnen
  • Auf dem „Lauti“ ist die DJane „da rockt die Luzie“ und die Leiter für die Platzumbenennungen
  • vier Ordnerinnen – sog. „Radengel“ – achten darauf, dass der LKW und der Zug ohne Probleme vorankommen
  • es laufen nach dem  „Lauti“ die  Dykes* – frauenliebende Frauen* und ihre Freund*innen mit ihren Plakaten, Bannern, etc.. 
  • sechs Ordnerinnen begleiten den Demozug und achten darauf, dass keine Störungen oder Hinderungen auf der Hauptstraße entstehen
  • Handzettel mit Informationen zum Dyke*March und zum „Awareness Konzept“ werden auf der Demo an Passant*innen verteilt
  • genderqueere Samba-Band
  • Unterstützer*innen schließen sich dem Frauenzug an
  • Zujubler*innen  am Wegesrand schließen sich dem Demozug an – seien dies Omas, die Opas, die Eltern, die Geschwister, die Kolleg*innen aus der männlich bestimmten  und heterosexuell verfassten Mehrheitsgesellschaft, sei es die Freund*innen aus der Community – und unterstützen die sich zeigenden und  laufenden Dykes* / frauenbezogenen Frauen*, Lesben, Feminist*innen, durch ihre Anwesenheit
  • Abschluss Polizeiwagen  – lautloses Blaulicht

———————————-

WEGFÜHRUNG / ROUTE: Vom Uniplatz über die Hauptstraße zum Friedrich-Ebert-Platz, weiter  zur Stadtbücherei.

We enjoy us,  to SEE YOU  – againe.